Die Melanoma Research Foundation unterstützt Krebspatienten und Pflegekräfte während der gesamten Behandlung und Genesung

Die Kurzfassung: Die Melanoma Research Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die Melanompatienten unterstützt und klinische Therapien auf der Suche nach einer Heilung für die tödliche Krankheit finanziert. Das Melanom ist die seltenste und tödlichste Form von Hautkrebs. Es ist jedoch auch eine der tödlichsten Formen und tötet jedes Jahr über 10.000 Amerikaner. Wenn bei Ihnen oder einem geliebten Menschen ein Melanom diagnostiziert wurde, fühlen Sie sich möglicherweise isoliert, wütend oder verängstigt, aber es gibt Hilfe. Die MRF bietet Selbsthilfegruppen für Patienten sowie für Pflegepersonen an, sodass jeder eine Frage stellen, einen Freund finden und aus den Erfahrungen anderer lernen kann. Die Peer-to-Peer-Community bietet Menschen die Ressourcen, die sie benötigen, um eine angemessene Behandlung zu finden und sich auf die bevorstehenden Herausforderungen vorzubereiten. Sie können sich mit dem MRF-Team aus Medizinern, Patienten und Überlebenden in Verbindung setzen, indem Sie mit Ihren Lieben an einer Spendenaktion oder einem Bildungssymposium teilnehmen. Die MRF ist ein umfassender und mitfühlender Leitfaden für die Prävention, Diagnose und Behandlung von Melanomen.

Kara McIntyre war in der 39. Schwangerschaftswoche mit ihrem ersten Kind schwanger, als ihr Arzt bei ihr ein Melanom diagnostizierte. Sie konnte es nicht glauben. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich für mindestens eine Minute aufgehört habe zu atmen", erinnerte sie sich in einem Testimonial. Sie rief ihren Mann Tyler an und weinte am Telefon. Dann rief sie ihre Mutter an und weinte noch etwas.

Karas Ärzte fanden einen krebsartigen Muttermal an ihrem Bauch, als sie mit ihrem Sohn schwanger war.

Kara war eine erstmalige Mutter mit Hautkrebs im Stadium 3 und fühlte sich von Angst und Unsicherheit überwältigt. Die nächsten paar Monate testeten ihre Stärke, ihren Glauben und ihre Ehe. Es war nicht leicht für Kara und Tyler, sich in einer der glücklichsten Zeiten ihres Lebens so vielen Herausforderungen zu stellen. Anstatt ihre ganze Zeit und Aufmerksamkeit auf ihren Sohn Emmett zu richten, musste Kara ihren Mutterschaftsurlaub damit verbringen, zu einem Arzt zu gehen, sich auf Operationen vorzubereiten und ihre Gesundheit wiederherzustellen.

Während des langen und schmerzhaften Prozesses blieb Tyler an der Seite seiner Frau, half ihr beim Baden, wechselte ihre Verbände und übernahm die täglichen Aufgaben, während Kara sich darauf konzentrierte, besser zu werden.

„Als ich zu meinem Ehemann sagte, dass ich es tun würde, hätte ich nicht gedacht, dass ich jemanden mehr als in diesem Moment lieben und respektieren könnte, aber ich denke, dass das nicht mehr stimmt“, sagte sie. "Wir haben in unserem ersten Jahr der Ehe mehr durchgemacht als die meisten in einem Leben und sind deshalb noch stärker."

Die Melanoma Research Foundation (MRF) bietet unterstützende Ressourcen für Melanompatienten, Betreuer und Überlebende. Menschen wie Kara und Tyler gehen zum MRF, um mehr über diese seltene Art von Hautkrebs zu erfahren und herauszufinden, wie sie damit umgehen sollen. Nach Schätzungen der Stiftung werden 2018 bei rund 178.000 Amerikanern Melanome diagnostiziert, die 1% aller Hautkrebserkrankungen ausmachen. Die Krankheit betrifft Menschen jeden Alters, von Kindern bis zu Senioren, und gehört zu den tödlichsten Arten von Hautkrebs.

Wenn bei Ihnen oder einem geliebten Menschen ein Melanom diagnostiziert wurde, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie nicht allein sind. Das weitreichende Netzwerk der MRF kann Ihnen dabei helfen, sich auf das vorzubereiten, was vor Ihnen liegt.

"Unser Fokus liegt auf Aufklärung und Prävention", sagte Shelby Moneer, Director of Education der MRF. "Letztendlich ist es unser Ziel, das Melanom in eine besser beherrschbare Krankheit umzuwandeln."

Selbsthilfegruppen geben Ihnen eine aufgeschlossene Community, an die Sie sich wenden können

Eine Melanomdiagnose ist für Patienten und Angehörige oft schwer zu verarbeiten. Die sich daraus ergebenden Ängste und Belastungen können sich überwältigend anfühlen und die Menschen wissen möglicherweise nicht, was sie als nächstes tun sollen.

"In erster Linie möchten wir jeden, bei dem ein Melanom diagnostiziert wurde, ermutigen, sich zu informieren und alles über Melanome zu lernen, was er nur kann", sagte Shelby. "Es ist sehr wichtig, dass Patienten und Pflegekräfte die Krankheit und ihre Behandlungsmöglichkeiten verstehen."

Patienten können sich mit den Selbsthilfegruppen der MRF in Verbindung setzen, um auch Menschen zu treffen, bei denen ein Melanom diagnostiziert wurde. Die MRF organisiert ein Kumpelsystem, um sicherzustellen, dass jeder überall einen neuen Freund finden kann. Egal, ob es sich um jemanden in Ihrem Alter oder um jemanden handelt, der mit der gleichen Diagnose konfrontiert ist, das Buddy-Programm verbindet Patienten, die sich auf die Erfahrungen und Herausforderungen des anderen beziehen können.

Die Pflegekräfte können weiter lernen, wie sie für ihre Angehörigen da sein können, indem sie den MRF Caregivers Support Guide lesen. Diese instrumentelle und ermutigende Ressource führt die Menschen durch das, was sie von der Diagnose bis zur Genesung erwarten können. „Als Pflegekraft können Sie dem Patienten als zusätzliche Augen und Ohren dienen. Sie können sich Notizen machen, Fragen stellen und Anwälte sein “, sagte Shelby. "Es ist die Aufgabe der Pflegekraft, sich zu äußern, wenn sich ihr Angehöriger überfordert fühlt."

Die MRF hat auch zwei Online-Foren - eines für Patienten und eines für Pflegekräfte -, in denen sich Menschen gegenseitig unterstützen und Ratschläge zum Umgang mit der Krankheit von jemandem erhalten können, der sich in einer ähnlichen Situation befunden hat. Sie können anonym auf der Melanom-Patienteninformationsseite posten, sodass Sie sich nicht scheuen müssen, eine persönliche Frage zu stellen. Dies ist die größte und älteste Online-Community von Melanompatienten. Sie soll Menschen trösten, unterstützen und aufklären, die mit einer Krebsdiagnose umgehen.

Sie können auf der MRF-Website auch Dutzende von inspirierenden Patientengeschichten lesen, um mit eigenen Worten zu beschreiben, wie es ist, mit Melanomen zu leben.

"Es war eine Achterbahnfahrt für mich und meine Familie", sagte eine Frau namens Diane in ihrem Zeugnis für die MRF. „Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich in Remission bin. Ich fühle mich sehr gesegnet. "

Öffentliche Bildungsveranstaltungen informieren die Menschen darüber, dass sie nicht allein sind

Die MRF repräsentiert eine weit verbreitete Gemeinschaft von Menschen, die Erfahrung mit Melanomen haben. Unabhängig davon, ob Sie Krebs überleben oder sich einer Behandlung unterziehen, können Sie andere in ähnlichen Situationen finden, indem Sie an einigen öffentlichen Veranstaltungen der MRF teilnehmen. Überprüfen Sie den MRF-Kalender auf bevorstehende Beteiligungsmöglichkeiten.

Washington, DC, Denver, Philadelphia, Chicago und New York veranstalten jährliche Galas, um das Bewusstsein und das Geld für die Melanomforschung zu stärken. Die Gala Wings of Hope for Melanoma ist eine beliebte Wohltätigkeitsveranstaltung zu Ehren von Personen, die gegen Melanome gekämpft haben. Die Menschen ziehen Cocktailkleidung an und genießen eine Nacht, die der Behandlung und Heilung von Melanomen gewidmet ist.

Ein 5-km-Lauf mit dem Namen Miles for Melanoma hat Millionen von Dollar für die Melanomforschung aufgebracht und Tausenden von Familien die Möglichkeit gegeben, ihre Unterstützung für ihre Angehörigen zu demonstrieren. Diese Marathons finden in großen Städten im ganzen Land statt und Tausende von aktiven Teilnehmern nehmen am Tag der Bewegung, des Spendensammelns und des Familienspaßes teil.

Während der Symposiumsreihe der MRF finden etwa einmal im Monat Schulungsprogramme statt, bei denen Patienten und Ärzte zusammenkommen, um aktuelle Präventions-, Diagnose-, Behandlungs- und Forschungsergebnisse zum Thema Melanom zu erörtern. Über 1.400 Menschen besuchen diese Veranstaltungen im Laufe des Jahres. Experten und Überlebende reisen von Kalifornien nach Texas nach New York, um auf die Krankheit aufmerksam zu machen.

Die Ereignisse enden immer mit der Hervorhebung der persönlichen Reise eines Überlebenden. Laut Shelby beenden sie das Ereignis auf diese Weise, um die Auswirkungen des Melanoms auf den Menschen zu erkennen und den Patienten mitzuteilen, dass sie nicht alleine sind.

"Es ist sehr verbreitet, dass wir uns nach einer Diagnose allein fühlen. Deshalb versuchen wir, mit einer Botschaft der Hoffnung für Patienten und Pflegekräfte zu enden", sagte sie. "Diese Botschaft der Hoffnung war eines der Dinge, auf die wir die meisten positiven Rückmeldungen erhalten."

Ein engagiertes Team zielt darauf ab, das Melanom beherrschbarer zu machen

Nahezu jeder Mitarbeiter der MRF hat eine persönliche Geschichte über das Überleben eines Melanoms oder den Verlust eines Familienmitglieds oder eines Freundes aufgrund der Krankheit. Ihre Erfahrungen haben sie oft motiviert, sich an den Bemühungen der Stiftung zu beteiligen. Sie haben gesehen, was Melanome bewirken können und wissen, wie wichtig es ist, den Patienten Unterstützung zu bieten.

"Diese Verbindung macht es einfach, Patienteninteressen in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen", sagte Shelby. "Wir haben hervorragende Mitarbeiter, die Einblick in die Behandlungsoptionen und den Genesungsprozess geben können."

Jeder, der für die MRF arbeitet, hat ein gemeinsames Ziel, und diese Einheit macht sie stark genug, um Tausende von Melanompatienten, Betreuern und Überlebenden im ganzen Land zu unterstützen. Zusammen führt die MRF die Bemühungen zur Behandlung und Heilung von Melanomen an.

Zusätzlich zur Unterstützung der Patienten steckt das MRF-Team umfangreiche Ressourcen in sein Forschungszentrum, das Zuschüsse, klinische Studien und andere wissenschaftliche Anstrengungen zur Vorbeugung oder Heilung von Melanomen finanziert. Das MRF Breakthrough Consortium ist eine hochwirksame Gruppe, die sich der Beschleunigung der Forschung und Entwicklung vielversprechender Therapien zur Behandlung von Melanompatienten widmet.

"Wir sind stolz auf all die Ressourcen, die wir angeboten haben, und die Dollars, die wir für die Aufklärung und Forschung über Melanome gesammelt haben", sagte Shelby.

Die MRF bietet Familien in den USA hilfreiche Ressourcen

Heute leben fast 1 Million Amerikaner mit Melanomen. Für Patienten wie Kara, die es früh fangen - ihr Maulwurf maß 1, 08 Millimeter, als es entfernt wurde - ist die Krankheit normalerweise heilbar. Melanome können jedoch tödlich sein, wenn sie sich im ganzen Körper ausgebreitet und metastasiert haben. Die MRF schätzt, dass jedes Jahr mehr als 10.000 Amerikaner an einem Melanom sterben und diese Zahl im Laufe der Jahre stetig gestiegen ist.

"Melanom ist eine der wenigen Krebsarten, die von Jahr zu Jahr häufiger diagnostiziert werden", sagte Shelby. "Es ist eine sehr ernste Situation, und wir möchten das Bewusstsein dafür schärfen und Ressourcen für die Behandlung und Prävention bereitstellen."

Die Melanoma Research Foundation organisiert Selbsthilfegruppen, Spendenaktionen und Bildungsressourcen für Melanompatienten und Pflegepersonen.

Die positiven Programme und Ereignisse der MRF geben Tausenden von Krebspatienten, Überlebenden und Betreuern Hoffnung. Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Unterstützung für einen geliebten Menschen zu zeigen, oder wenn Sie selbst Unterstützung benötigen, können Sie sich der Online-Community der MRF-Anwälte anschließen. Diese leidenschaftlichen Menschen arbeiten unermüdlich daran, den Melanompatienten und ihren Familien Hoffnung zu geben.

Viele Familien sind nach einer Krebsdiagnose für immer verändert. Kara war eine der Glücklichen; Sie sagte, überlebender Krebs habe ihr eine neue Wertschätzung für all die Liebe in ihrem Leben gegeben. Jetzt hält sie ihren Sohn fest und sagt ihrem Ehemann, wie viel er ihr bedeutet - weil man nie weiß, was morgen bringen könnte.

Kara sagte, ihre Narben erinnern sie daran, nichts für selbstverständlich zu halten. "Ich weiß, es hätte viel schlimmer sein können", sagte sie. "Ich werde weiterhin mein Leben leben und glücklich mit meiner neuen kleinen Familie sein, mit der ich gesegnet war ... Krebs zu haben, wird mich nicht definieren."

Empfohlen

AfroRomance Review - (plus 3 alternative Optionen)
2019
Die 12 besten kostenlosen Dating-Sites für alleinerziehende Eltern (2019)
2019
Singles investieren in das Matchmaking-Team von Agape Match
2019